News

Image
Rechtsruck
Buch "Rechtsruck" erschienen

„Rechtsruck“ ist gefährlichstes Buch des Jahres
 

Die Presse nennt es "das gefährlichste Buch des Jahres", in der Amazon Kindle Beststellerliste ist es binnen zwei Wochen auf Platz 24 geklettert: das jüngste Buch "Rechtsruck", das im Verlag des Diplomatic Council erschienen ist. 

Der Untertitel „Wer ist das Volk?“ weist auf die Brisanz des Themas hin. Aus diesem Grund haben es die Autoren vorgezogen, ungenannt zu bleiben, und veröffentlichen das 656 Seiten starke Werk als „Anonyme Autoren“. Wer es liest, versteht die Feststellung „Rechtsruck ist das gefährlichste Buch des Jahres“. Das Werk ist Hans und Sophie Scholl gewidmet, die ihr Leben ließen, als sie sich mit jugendlichem Tatendrang der Hitler-Diktatur entgegensetzten. Rund 80 Jahre später missbraucht ein Neonazi-Aufmarsch den Namen ihrer Widerstandsbewegung „Weiße Rose“. Es ist schamloser Ausdruck eines beispiellosen Rechtsrucks der Bundesrepublik Deutschland, der unser Land in die Katastrophe führen wird, wenn er sich fortsetzt.

Sorgfältig recherchiert und überaus spannend geschrieben setzen die Autoren das Puzzle über die wichtigste politische Umwälzung unserer Zeit zusammen. Auf einmal versteht man, wie alles zusammenpasst: Asyl, Populismus, Migration, Globalisierung, Digitalisierung, Patriotismus, Nationalismus und Extremismus. Die Autoren nehmen kein Blatt vor den Mund. Das Buch nennt die politischen Brandstifter beim Namen, deckt schonungslos Untergrundgruppen auf und bringt Zusammenhänge ans Tageslicht, die niemals für die Öffentlichkeit bestimmt waren.

Die Autoren geben Antworten auf die Fragen, die Millionen Deutschen unter den Nägeln brennen. Wer ist das Volk, von dem laut Grundgesetz alle Staatsgewalt ausgeht? Wie können wir unser ethnisch-kulturelles Erbe bewahren? Was bedeutet die globale Umsiedlung für Europa? Welche Auswirkungen wird der UNO-Migrationspakt haben? Wird sich der Krieg der Religionen ausweiten? Wie sicher ist unsere Welt noch angesichts der Verbreitung von Amok, Terror und Clankriminalität? Ist die ungehemmte Globalisierung wirklich gut für uns? Wird die Digitalisierung zur Massenarbeitslosigkeit führen und welche politischen und gesellschaftlichen Auswirkungen werden sich daraus entwickeln? Was ist sinnvoller – die Vereinigten Staaten von Europa oder das Europa der Vaterländer? Wie passt Europa in die neue Welt(un)ordnung? Was bedeutet es eigentlich, Deutsche(r) zu sein? Und wie frei dürfen wir unsere Meinung noch äußern, ohne als „rechts“ gebrandmarkt zu werden? Die Autoren finden Antworten auf die Frage aller Fragen: Wie wird es weitergehen mit Deutschland und Europa?

"Rechtsruck" ist als gebundenes Buch über jeder Buchhandlung beziehbar (ISBN: 978-3-947818-06-8). Zudem ist es über die namhaften Online-Buchversender erhältlich: AmazonHugendubel und Thalia.

Für alle, die mitdiskutieren wollen, gibt es eine eigene Facebookseite „Anonyme Autoren“, die sich über Likes und Shares freut: http://www.facebook.com/anonymeautoren